Welterbestätten in Gefahr: Angkor, Borobudur, Prambanan und Ayutthaya

Termin: Donnerstag, 25.04.2019 Referent: Prof. Dr. Hans Leisen, Technische Hochschule Köln

Der Geologe und Konservierungswissenschaftler Hans Leisen dokumentiert und sichert seit vielen Jahren Tempelstätten in Südostasien. Kaum einer weiß so genau um den Zustand der alten Steinbauten in diesem Raum. Er wird gerufen, wenn große Restaurierungsprojekte anstehen und berät einheimische Fachleute und internationale Institutionen wie die UNESCO. Prof. Dr. Hans Leisen über den Kulturerhalt in Angkor In seinem Vortrag wird er insbesondere von unterschiedlichen Herausforderungen berichten, denen er bei den Arbeiten in Kambodscha in Angkor, in Indonesien am Borobodur und den Tempelanlagen von Ayutthaya in Thailand begegnete. Veranstaltung der Indo-Asiatischen Gesellschaft Berlin Museum für Asiatische Kunst Kleiner Vortragssaal Takustraße 40 in Berlin-Dahlem