Was macht die Gesellschaft für indo-asiatische Kunst Berlin e.V. ?

Die Gesellschaft für indo-asiatische Kunst Berlin e.V. wurde am 24. April 1993 als gemeinnütziger Verein gegründet.

Die Ziele der Gesellschaft sind die Verbreitung, Vertiefung und Förderung der Kenntnis und des Verständnisses der indischen Kunst, die nach Auffassung der Wissenschaft auch die Kunst Südostasiens und Zentralasiens umfasst. Sie wird deshalb im Folgenden als indo-asiatische Kunst bezeichnet.

Konkret fördert die GIAK die Kunstsammlung Süd-, Südost- und Zentralasien des am 04. Dez. 2006 neu gegründeten Museums für Asiatische Kunst. Dieses vereint das ehemalige Museum für Indische Kunst mit dem Museum für Ostasiatische Kunst und gehört zu den Staatlichen Museen zu Berlin.

Die Gesellschaft will dazu beitragen, eurozentrisches Denken in der Kunstbetrachtung zu überwinden und der indo-asiatischen Kunst den ihr zustehenden Rang im Bewusstsein der Öffentlichkeit sichern.

Aufgaben / Tätigkeiten

Die Gesellschaft für indo-asiatische Kunst Berlin e.V. (GIAK) fördert seit 1993 das Museum für Indische Kunst, heute Kunstsammlung Süd-, Südost- und Zentralasien im Museum für Asiatische Kunst.

  • unterstützt und ermöglicht Sonderausstellungen, sowie Ankäufe und Leihgaben  von Kunstobjekten
  • veranstaltet Vorträge, Exkursionen, Besuche bei Sammlern
  • berät Sammler, bespricht Kunstwerke und Kunstliteratur
  • gibt jährlich die Indo-Asiatische Zeitschrift (IAZ) mit wissenschaftlichen Beiträgen heraus
  • bietet Menschen mit Interesse an der vielfältigen Kunst und Kultur Asiens ein Forum, sich mit anderen Interessierten darüber auszutauschen.

Die Satzung der Gesellschaft für indo-asiatische Kunst Berlin e.V. steht Ihnen als PDF-Datei zur Verfügung: GIAK Satzung.

Der Vorstand

1. Vorsitzender: Prof. Dr. Felix Gross, Patentanwalt, Berlin, ein exzellenter Kenner indischen Kunstsammlungen weltweit und vielfacher Indienreisender

2. Vorsitzender: Dr. Caren Dreyer, Indologin langjährige freiberufliche Mitarbeiterin am Museum für Asiatische Kunst und Autorin mehrerer Publikationen zur Zentralasien-Wissenschaft, Organisatorin und Leiterin unserer Mitgliederreisen.

Schatzmeisterin: Dörte Eriskat

Schriftführerin: Elisabeth Ruhe, Biologin

Mitglied des Vorstandes: Dr. Ines Konczak-Nagel, Indologin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Spezialistin für zentralasiatische Wandmalereien

E-Mail: E-Mail an die GIAK

Exkursion der Gesellschaft für indoasiatische Kunst nach Mumbai, Nasik, Lonavala und Goa
a

Tue ‒ Thu: 09am ‒ 07pm
Fri ‒ Mon: 09am ‒ 05pm

Adults: $25
Children & Students free

673 12 Constitution Lane Massillon
781-562-9355, 781-727-6090