Referentin: Dr. Lilla Russell-Smith Blick hinter die Kulissen I:

Führung durch das Depot des
Museums für Asiatische Kunst in Dahlem


Termin: Donnerstag, 29.02.2024
Slide Die neue
Indo-Asiatische
zeitschrift
Referentin: Dr. Uta Schröder Blick hinter die Kulissen II:

Führung durch das Depot des Museums für Asiatische Kunst im Humboldt Forum
Termin: Donnerstag, 21.03.2024
Slide herzlich
willkommen
Gesellschaft für indo-asiatische Kunst Berlin e.V.
Veranstaltungen

Was macht die Gesellschaft für indo-asiatische Kunst Berlin e.V. ?

Die Gesellschaft für indo-asiatische Kunst Berlin e.V. wurde am 24. April 1993 als gemeinnütziger Verein gegründet.

Die Ziele der Gesellschaft sind die Verbreitung, Vertiefung und Förderung der Kenntnis und des Verständnisses der indischen Kunst, die nach Auffassung der Wissenschaft auch die Kunst Südostasiens und Zentralasiens umfasst. Sie wird deshalb im Folgenden als indo-asiatische Kunst bezeichnet.

Konkret fördert die GIAK die Kunstsammlung Süd-, Südost- und Zentralasien des am 04. Dez. 2006 neu gegründeten Museums für Asiatische Kunst. Dieses vereint das ehemalige Museum für Indische Kunst mit dem Museum für Ostasiatische Kunst und gehört zu den Staatlichen Museen zu Berlin…

Die Indo-Asiatische Zeitschrift

Die Indo-Asiatische Zeitschrift (IAZ) ist eine kunsthistorische Fachzeitschrift mit wissenschaftlichen Beiträgen in deutscher und englischer Sprache. Sie wird von der Gesellschaft für indo-asiatische Kunst Berlin e.V. herausgegeben. Seit 2018 erscheint die IAZ im EB-Verlag Berlin, Verlag für Wissenschaft und Praxis

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu den Autoren der Zeitschriften, die Richtlinien für Autoren, den Inhaltsverzeichnissen der einzelnen Ausgaben der IAZ und zur Bestellung der Zeitschrift.

Veranstaltungen GIAK 2023

Der jour fixe ist eine monatlich am letzten Donnerstag um 18 Uhr stattfindende Vortragsreihe für die Mitglieder der Gesellschaft für indo-asiatische Kunst Berlin e.V., bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte unter dieser E-Mail: E-Mail an die GIAK .

Termin: Donnerstag, 25.01.2024
Termin: Donnerstag, 25.01.2024
Ort: Humboldtforum

Neujahrsempfang

Wir blicken auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Nicht nur sind jetzt alle Räume unseres Museum im Humboldtforum eröffnet, sondern es hat auch einige sehr erfreuliche Veranstaltungen mit Vorträgen gegeben, die zeigen, dass unser Freundeskreis viel zum Verständnis der Ausstellungsinhalte beizutragen hat. Darüber hinaus ist neben dem wieder einmal sehr schön gestalteten regulären Heft der IAZ Nr. 27 noch ein viel beachtetes Sonderheft über die höfische Bidri-Kunst erschienen. All dies zeigt, wieviel Potential in unserem Verein steckt. Darüber hinaus haben wir die Zusammenarbeit mit den anderen Freundeskreisen der Museen intensiviert und sind z.B. bei der Langen Nacht der Museen im August gemeinsam aufgetreten. Diese Zusammenarbeit werden wir weiter fortsetzen. Hier können wir alle gemeinsam noch viel erreichen. Wir machen Sie schon heute auf unseren Neujahrsempfang im Humboldtforum aufmerksam, wozu noch zeitnah davor eine gesonderte Einladung an Sie ergehen wird. Er wird am Donnerstag Jour Fixe im Januar, also am 25.01.2024, um 18 Uhr stattfinden. Herr Koch hat uns dafür eine kurze Darstellung der neuesten Entwicklungen für unser Museum und das Humboldtforum versprochen. Wir freuen uns auf das kommende Jahr und wünschen Ihnen allen ein frohes Fest und Gesundheit und Freude im Neuen Jahr.
Termin: Donnerstag, 29.02.2024
Termin: Donnerstag, 29.02.2024
Referentin: Dr. Lilla Russell-Smith

Blick hinter die Kulissen I: Führung durch das Depot des Museums für Asiatische Kunst in Dahlem

Treffpunkt: Museum in Dahlem / Kleiner Vortragssaal in der Takustraße 40 (vorherige Anmeldung per E-Mail an info@giak.org erforderlich) Die im Humboldt Forum präsentierten Exponate des Museums für Asiatische Kunst sind nur ein Teil der beeindruckenden Sammlungen. Weitere Objekte aus den wertvollen Beständen des Museums befinden sich im Depot in Dahlem. Das Depot ist als Studiensammlung konzipiert und dient der Restaurierung, Erforschung, Archivierung und Digitalisierung der Objekte. Zudem werden dort die Exponate für zukünftige Ausstellungen in anderen Museen und für Rotationen innerhalb des Humboldt Forums vorbereitet. Während einer exklusiven Führung gewährt Dr. Lilla Russell-Smith, die Kuratorin der zentralasiatischen Sammlung, zusammen mit ihren Kolleginnen einen seltenen Einblick in das Depot in Dahlem. Die Teilnehmer erfahren bei dieser besonderen Gelegenheit mehr über die Hintergründe der Sammlung sowie über die Erforschung und Pflege der Kulturschätze.
Termin: Donnerstag, 21.03.2024
Termin: Donnerstag, 21.03.2024
Referentin: Dr. Uta Schröder

Blick hinter die Kulissen II: Führung durch das Depot des Museums für Asiatische Kunst im Humboldt Forum


Treffpunkt: Humboldt Forum nach vorheriger Anmeldung per E-Mail an info@giak.org Die im Humboldt Forum ausgestellten Objekte stellen lediglich einen Teil der beeindruckenden Schätze des Museums für Asiatische Kunst dar. Der andere Teil der wertvollen Sammlungen des Museums liegt sicher verwahrt in den als Studiensammlung gestalteten Depots. Einen seltenen Einblick in das Depot im Humboldt Forum gewährt die Sammlungsverwalterin Dr. Uta Schröder während einer exklusiven Führung. Bei dieser besonderen Gelegenheit erfahren die Teilnehmer mehr über die Hintergründe der Sammlungen und die Herausforderungen während des Umzugs dieser Kulturschätze von Dahlem ins Humboldt Forum.
Exkursion der Gesellschaft für indoasiatische Kunst nach Mumbai, Nasik, Lonavala und Goa

Mitglied werden

Als Mitglied der Gesellschaft unterstützen Sie die indo-asiatische Kunst und genießen eine Reihe von Priviliegien.

Regelmäßig werden Vorträge hervorragender Fachwissenschaftlern und Kuratoren mit anschließender Diskussion organisiert. In Zusammenarbeit mit Hochschulen, Museen, Instituten, wissenschaftlichen Gesellschaften und Vereinen finden themenübergreifende Fachveranstaltungen statt.

Führungen durch die Kunstsammlung Süd-, Südost- und Zentralasien eröffnen in Gesprächen mit Kunsthistorikern, Archäologen und Restauratoren neue Sichtweisen in Bezug auf die Kunstwerke…

Kontaktformular

Gesellschaft für indo-asiatische Kunst Berlin e.V
c/o Museum für Asiatische Kunst
Kunstsammlung Süd-, Südost- und Zentralasien

Tel.: +49/ (0)30 8301 375
Fax: +49/ (0)30 8301 502

    a

    Tue ‒ Thu: 09am ‒ 07pm
    Fri ‒ Mon: 09am ‒ 05pm

    Adults: $25
    Children & Students free

    673 12 Constitution Lane Massillon
    781-562-9355, 781-727-6090