Rituale und Ritual-Objekte im tibetischen Buddhismus

Termin: Donnerstag, 30.06.2022, 18 Uhr

Referent: Dr. Michael Henss

 

Nach Erscheinen des vom Referenten verfassten Standardwerks „Buddhist Ritual Art of Tibet“ (2020) soll die Präsentation zu diesem Thema einen Einblick in die meist wenig oder noch nicht erforschten Zeremonial-Instrumente und in die damit verbundenen Rituale des tantrischen Buddhismus geben.

Eine Auswahl besonders interessanter, häufig noch nie gezeigter Ritualformen und Objekte von religiöser und künstlerisch hoher Bedeutung geben mit mündlichen Überlieferungen hochrangiger Äbte und Tulkus faszinierende Kenntnis zu einem weitgehend auch Fachkundigen kaum oder wenig vertrauten Gebiet buddhistischer Praxis. Wann und warum, und wie werden noch heute Vajra-Szepter und Torma-Opfer, magische Dolche und Geisterfallen, Altarausstattung und Feuerrituale gebraucht und zelebriert? Ritualformen und Funktion, Ikonografie und Symbolik, Bedeutung sowie künstlerische und handwerkliche Aspekte werden in der heutigen Praxis und als Rekonstruktion zum Teil nicht mehr praktizierter Traditionen dargestellt.

Michael Henss ist Kunsthistoriker und Autor zahlreicher Bücher und Fachartikel über asiatische Kunst mit Schwerpunkt Tibet und Ostasien. 2014 erschien sein zweibändiges Standardwerk „The Cultural Monuments of Tibet“. 2005 war er Ko-Kurator der Ausstellung „Die Dalai Lamas“ im Völkerkundemuseum der Universität Zürich, 2020 folgte sein grundlegendes Referenzbuch zum Thema dieses Vortrags „Buddhist Ritual Art of Tibet“. Ein umfangreiches Buchprojekt „The Image of the Buddha“ ist in Arbeit.

a

Tue ‒ Thu: 09am ‒ 07pm
Fri ‒ Mon: 09am ‒ 05pm

Adults: $25
Children & Students free

673 12 Constitution Lane Massillon
781-562-9355, 781-727-6090