Startseite
Aktuelles
Die GIAK
Veranstaltungen
Rückblick-Jour Fixes
Rückblick-Exkursionen
Zeitschrift
Das Museum
Mitglied werden
Kontakt
Veranstaltungsankündigungen

Der jour fixe ist eine monatlich am letzten Donnerstag um 18 Uhr stattfindende Vortragsreihe für die Mitglieder der Gesellschaft für indo-asiatische Kunst Berlin e.V., bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte unter E-Mail: E-Mail an die GIAK

Wenn Sie benachrichtigt werden wollen wenn Neuigkeiten auf der Homepage erscheinen, senden Sie uns eine e-Mail. Ihre Adresse wird vertraulich behandelt und nur für den Newsletter verwendet.  Sie können den kostenlosen Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Nächste Veranstaltungen der GIAK:

Donnerstag, 25.10.2018
Dr. Leander Feiler, Hinterglasmalerei in Indien - ein bisher wenig beachtetes Kunst- und Sammelgebiet 

Seit vielen Jahren beschäftigt sich Dr. Leander Feiler mit vorwiegend in Gujarat, Rajasthan und Südindien gefundenen Hinterglasmalereien, die ab dem Ende des 18. Jh. z.B. an Wänden von Havelis und  Palästen angebracht waren. Diese Glaskunst kam vermutlich zunächst aus China, wohin sie wohl mit Jesuiten aus Europa gelangt war. Die Beschäftigung mit der Geschichte und Verbreitung, ihrem Stil und Inhalt bietet unerwartete Einblicke in technologischen und kulturellen Austausch zwischen Indien, China und Europa. Aber auch ihre Rahmung kann Hinweise auf Geschichte und Handelswege  geben. Vor allem beleuchten die dargestellten Sujets ein bisher wenig beachtetes Gebiet am Rande der Volkskunst.  Wer allerdings die Künstler und Kunsthandwerker waren, die die Hinterglasmalereien schufen, bleibt vorerst im Verborgenen. Herr Feiler hat bereits vor vielen Jahren dem Ethnologischen Museum mehrere Glasplatten mit Götterdarstellungen überlassen. Am Abend  unseres Jour Fixe wird er seine weitergehenden Studien erläutern und uns die farbenprächtigen und strahlenden Darstellungen von Göttern, Portraits von Landbesitzern und ihren Frauen und Bajaderen nahe bringen.

Donnerstag, 29.11.2018
Kati Weise, Vorstellung der Mitgliederreise nach Bhutan 2019




Exkursion 2019: Bhutan

Zehnte Mitgliederreise der Gesellschaft für indo-asiatische Kunst (GIAK) unter Leitung von Kati Weise vom 10.04.- 26.04.2019


Auf dem Pass Dochula begrüßen den Wanderer hunderte von Tschörten
Foto: Kati Weise

Gebetsfahnen auf dem Weg zum Tigernest in Paro
Foto: Kati Weise

Selten hat sich die buddhistische Kultur so unverfälscht erhalten wie im abgelegenen Königreich Bhutan. Eindrückliche Klosterburgen, gelebte Traditionen, unberührte Natur und die Herzlichkeit der Bevölkerung werden uns verzaubern. Das buddhistische Königreich liegt eingebettet inmitten der fantastischen Gebirgskulisse des östlichen Himalaya. Flächenmäßig nicht größer als die Schweiz liegen 70 Prozent des Landes auf mehr als 2.000 m Höhe und die höchsten Eisriesen ragen bis über 7.000 m in den Himmel. Wir durchqueren das kleine Bhutan von Osten beginnend, der Rhododendronblüte nach Westen folgend. Im wunderbaren Bumthang verweilen wir 5 Tage, um in Ruhe zwei Klosterfeste zu genießen. Nach dem besteigen des Tigernestes und einer ausführlichen Besichtigung der heiligen Stätten Padamasambhavas verlassen wir das Land im Westen und reisen über Paro nach Delhi zurück.

Informationen und Reservierungen bitte an Frau Kati Weise:

Kontaktdaten:
Kati Weise
Indologin & indische Kunsthistorikerin
Reiseleiterin Süd- /Südostasien
Marienburgerstr. 47
10405 Berlin
Tel.: 01796703315
realkati@gmx.de


|  Links  |  Sitemap  |  Datenschutz | Impressum  |
©  Gesellschaft für indo-asiatische-Kunst Berlin e. V.